Alexander Klar

Gedanken über Gedanken

Von Äpfeln, Birnen und Nationen

Wie Statistiken die Weltsicht verzerren können

Am Wochenende publizierte die Süddeutsche Zeitung in ihrer Wochenchronik eine aktuelle Statistik zur Flucht aus Syrien. Hauptaugenmerk hatte dort eine Aufstellung der „syrischen Asylbewerber in Europa“ (siehe oben). Ein Blick auf das Balkendiagramm macht klar: von den genannten europäischen Staaten hat Deutschland in den vier Jahren der Erhebung die meisten Flüchtlinge aufgenommen, dicht gefolgt von Schweden. Danach kommt – mit großem Abstand – die Niederlande.

Was hier aber so objektiv und unverfälscht erscheint, ist doch eine starke Verzerrung der Wirklichkeit, denn was hier verglichen wird, sind Nationen – komplexe Gebilde in Grenzen, die die Willkür der Geschichte in der Regel gewaltsam gezogen hat. Hier treten ja nicht Nationalmannschaften unter (einigermaßen) gleichen Voraussetzungen und Regeln gegeneinander an, sondern es werden höchst unterschiedliche Gemeinschaften mit sehr ungleicher Zahl von Menschen in voneinander verschiedenen Rahmenbedingungen verglichen. Es kann nicht gut gehen, wenn einer derart variablen Seite der Gleichung eine absolute Zahl entgegenstellt wird.

Continue reading

Kein Krieg schafft Frieden

Kein Krieg schafft Frieden

KEIN KRIEG
SCHAFFT FRIEDEN

Festhalten heißt glauben, dass es nur eine Vergangenheit gibt;
Loslassen heißt wissen, dass eine Zukunft existiert.

Daphne Rose Kingma

Lasst uns der Finanzlogik eine Sinn-und-Sinnessinns-Rechnung entgegenhalten.

Eine Nachricht an uns alle…

bernissimo:

Eine Nachricht an uns alle | Be the change #wirmüssenwastun

Wenn Christen werten

IMG_0883_bearb„Kanzlerin Merkel fordert […] von Zuwanderern ein Bekentnis zum christlichen Werten.“

Schöne Freud’sche Fehlleistung – nichts anderes geschieht in diesen Tagen vielerorts: christliches Werten.

(Quelle: Süddeutsche Zeitung)

Konventionelle-Energien-Umlage

Greenpeace hat eine Studie in Auftrag gegeben, um herauszufinden, was eine „Konventionelle-Energien-Umlage“ kosten würde, wenn also die versteckten Kosten von Kohle- und Atomstrom so transparent umgelegt werden würden wie die der Erneuerbaren Energien.

Sie kommt zu dem Ergebnis, dass diese fiktive Umlage doppelt so viel kosten würde wie die viel beschriene EEG-Umlage:

Denn während pro Jahr knapp 20 Milliarden Euro per Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) in den Ausbau von Wind, Wasser und Sonne fließen, belaufen sich laut Studie die versteckten Zusatzkosten für konventionelle Energieträger 2014 und 2015 auf jeweils rund 40 Milliarden Euro. Diese 40 Milliarden Euro setzen sich zusammen aus staatlichen Subventionen und finanziellen Vergünstigungen für konventionelle Energien und aus externen Kosten, mit denen die Gesellschaft für Umweltschäden oder die Endlagerung von Atommüll aufkommt. Die Studie belegt damit einmal mehr: Erneuerbare Energien sind nicht die „Preistreiber“ der Stromversorgung, sondern sie ersetzen Energieträger mit viel höheren Folgekosten für Steuerzahler und Gesellschaft.

Die gesamte Studie gibt es auf der Greenpeace-Seite.

Das reichste 1% besitzt bald mehr als der Rest aller Menschen

Vermögensverteilung 2015-01

Da stimmt doch ‘was nicht!

Doch, mit der Grafik leider schon. Aber, natürlich: es stimmt etwas nicht mit der Art, wie wir unseren eigentlich immensen Wohlstand verteilen.

Laut der zugrunde liegenden Studie, wird es bereits im kommenden Jahr soweit sein, dass das eine Prozent sogar mehr als der Rest aller Menschen besitzt.

Quelle: Oxfam-Studie vom 19. Januar 2015

Wir freuen uns, dass sämtliche deutschen Zeitungen erklärt haben, dass Satire – auch verletzende – nicht nur gewollt, sondern integraler Bestandteil der Meinungsfreiheit und damit der Demokratie ist. Wir überlegen uns ernsthaft, davon dieses Jahr Gebrauch zu machen.

Claus von Wagner von der „Anstalt“ im Interview mit Krautreporter

vegan = friss ohne stirb

Alexander Klar
« Older posts

© 2015 Alexander Klar

Titelfoto von Ada Klar — Theme by Anders NorenUp ↑