Die Sprachgrenzen überschreiten

Die Sprachgrenzen überschreiten. Immer mit der Frage im Kopf: sind sie natürlich, gelten sie auch anderswo – in anderen Kulturen, bei anderer Denk- und Sichtweise?

Die Sprachgrenzen aufzuheben – sozusagen sprachgrenzenlos zu sein – bedeutet doch auch, frei zu denken, Toleranz auf philosophischer Ebene zu leben.

Das wäre das Ende der Weltanschauerlichkeiten.

2 Antworten

  • Klugheit – Wahnsinn – Kraft!
    So würde ich deine Worte beschreiben.
    Wohin damit – hast du schon einen zentralen Punkt gefunden?
    Bestimme dein Ziel und ich bin mir sicher du erreichst viel!
    Ich drück dir die Daumen.

  • Hallo Anonym,

    Ihr Kommentar begleitet mich nun seit über einem Jahr und jedes Mal, wenn ich ihn wieder lese, prüfe ich, ob ich Ihrer Frage mittlerweile eine Antwort entgegnen kann. Bisher erfüllte immer nur der Nebel der Ungewissheit meinen Geist, wenn ich danach suchte. Aber dieser lichtet sich nun langsam. Auch, wenn ich ihn noch nicht benennen kann wird der „zentrale Punkt“, von dem Sie schreiben, nun scheinbar konkreter. Voller Spannung warte ich ab, bis er sich zu erkennen gibt.

    Herzlichen Dank für Ihre Mut machenden Worte.

    Viele Grüße
    Alexander Klar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.