Weltenbrandung

Ein grün-blau-blinder Fleck in der Mitte meines Sehens verhindert den Blick auf meine tief-dunkle Mitte. Selbst bei geschlossenen Augen. Ich schwebe zwischen dem matschigen Schwarz, das sich über die umgebende Schwärze legt und dem Ungewiss in meinem Rücken. Ich wünschte tiefes Sinken oder Fallen und verharre dennoch. Mein Geist ist schwach, meine Gedanken halten mich in meiner Schwebe, verhindern jeden Schein, der mich verführen könnte, doch zu gehen. So wache ich und werde wieder ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.